Vereinsgeschichte und Vorstand

Der ASKÖ Karate Club Wolfsberg wurde 1974 als Sektion des ASKÖ Judo Klub Wolfsberg von Prof. Mag. Josef Barth, Heimo Klepp und Walter Ebner gegründet und ist seit 1977 ein eigenständiger Verein.Prof. Mag. Josef Barth führte den Verein bis 1996 als Obmann. Seither leitet Adolf Zoder als Trainer und Obmann den ASKÖ Karate Club Wolfsberg und ist auch in der Position als Vizepräsident des LVKK (Landesverband Karate Kärnten) tätig. 

Im Karate gibt es vier verschiedene Stilrichtungen - Shōtōkan Ryū, Gōju Ryū, Wadō Ryū und Shitō Ryū.
Im ASKÖ Karate Club Wolfsberg wird der Stil des Shōtōkan Ryū praktiziert.

Der Verein ist Mitglied des Österreichischen Karatebundes (ÖKB) und der Bundessportorganisation (BSO). Folglich werden Prüfungen nach Prüfungsordnung des ÖKB abgehalten, woraufhin der Karateka eine weltweit gültige ÖKB - Urkunde erhält.

Der ASKÖ Karate Club Wolfsberg zählt derzeit ca. 90 aktive Mitglieder. Die Trainingsgruppen werden auf bis zu vier Trainer aufgeteilt, wobei auch eine selbst im Verein aktive ausgebildete Kindergesundheitstrainerin Übungseinheiten und speziell das Aufwärmtraining übernimmt.

Karate ist für jeden geeignet, unabhängig von Alter oder Geschlecht. Es dient als Ganzkörpertraining und fördert unter anderem Kondition, Koordination, Konzentration, Reaktion und Kraftaufbau.

 

Vorstand:

Obmann: Adolf Zoder
Obmann Stv.: Karl Heinz Smode
Kassier: Dietmar Reischl
Kassier Stv.: Walter Ebner
Schriftführer: Christian Trebuch
Schriftführer Stv.: Claudia K. Draxler, M.Ed.

 

 

 

Copyright © 2017 ASKÖ Karate Club Wolfsberg. Alle Rechte vorbehalten.
karate-wolfsberg.at